Herman Schulz Serie

Creative Office produziert im Jahr 2017 eine eigene Serie. Die Serie „Herman Schulz“ trägt ihren Namen nach unserem Vereinscafé Herman Schulz und wird eine Community Webserie.

Die Serie ermöglicht den Mitgliedern und der Community von Creative Office die gemeinsame Arbeit an einem fortlaufenden filmischen Produkt. Sie präsentiert  das Engagement sowie die Vielseitigkeit unseres Netzwerks und liefert gleichzeitig einen Einblick in das kulturelle Leben im Kiez.

Interessierte Filmemacher aller Gewerke können jederzeit auf uns zukommen und sich informieren, oder in den Pool an Interessenten zur Produktion aufnehmen lassen.

Die Regisseur_innen der einzelnen Episoden sind frei darin ihr Team zu wählen und auch ihre Produzent_innen selbst mit zu bringen. Ein Kernteam des Projekts wird dafür Sorge tragen, dass der inhaltliche Rahmen und die Seriendramaturgie stimmig sind sowie die Produktion reibungslos ablaufen kann.

Du kannst die Serie mit gestalten und beeinflussen!

Bring einen Charakter in die Handlung ein und stell ihn für andere zur Verfügung, oder greife Charaktere deiner Vorgänger_Innen auf, integriere sie in deine Episode und entwickle sie weiter. Spiel deinem Nachfolge Team den Ball für die nächste Episode zu und sei gespannt was er / sie daraus machen wird.

 

Die Handlung:

“Herman Schulz” überlässt es den teilnehmenden Autor_innen und Regisseur_innen, wie sie mit Setting und Vorgaben umgehen und was für Geschichten sie darin erzählen wollen.
Die Serie wird lediglich durch ein paar strukturelle Elemente ihren roten Faden bekommen. Durch das Leitungsteam wird die Serien – Dramaturgie überblickt und gewährleistet. Diesem Team ist es vorbehalten sich – mit dem Gesamtkonzept im Blick – “einzumischen” und die Handlungsstränge aber auch Figuren zu einem dramaturgischen Gesamtwerk zu verweben. Die Herausforderung und gleichzeitig das Experiment liegt darin, den Regisseure/innen soviele Vorgaben zu machen wie nötig und so viel Freiheit zu lassen wie möglich. Diese Mischung aus Spontanität und Kontrolle wird aussergewöhnliche Geschichten und Figuren entstehen lassen.

 

Roter Faden (Ausnahmen von der Regel sind möglich):

  1. In jeder Episode wird das Cafe Herman Schulz als Handlungsort vorkommen, soll aber NICHT alleiniger Handlungsort sein.
  2. In jeder Episode wird ein Musiker/Band auftreten. Es genügt auch wenn diese/r Auftritt in Form von z.B. einem Musikvideo auf dem z.B. im Cafe stehenden Fernseher, oder Auftritt als Strassenmusiker, oder Soundtrack vorkommt. An welcher Stelle der Handlung und wie lange ist flexibel.
  3. Jede Episode soll ein Element, Ereignis, Charakter anbieten, welcher/welches dann Bestandteil der nächsten Episode wird. Wie handlungsbestimmend dieses Element dann wird entscheidet die Regie der nächsten Episode in Abstimmung mit dem Kernteam der Serie.
  4. In jeder Episode soll es ein Filmzitat geben. Dieses kann in unterschiedlicher Form und Auffälligkeit ausfallen (Dialog, Kameraeinstellung, Musik, etc.)
  5. Extra-Feature: Es gibt in jeder Episode einen Moment mit einer festen Kameraeinstellung die jede/r Regisseur/in in seiner Episode verwenden darf. Das kann zum Beispiel die Überwachungskamera hinter dem Tresen sein. Auf diese Weise entsteht eine Art Story in der Story, oder ein running Gag, der für sich selbst stehen kann.

Genre:

Die Serie ist nicht an ein Genre gebunden. Sie wird einen „Grundton“ zwischen Drama und Komödie erhalten, der aber immer wieder in einzelnen Episoden aufgebrochen wird. Es können dann auch Genre-Episoden entstehen (Horror, Musical, Mysterie, etc.).

Protagonisten:

In jeder Episode kann es verschiedene Protagonist_innen geben. Es kommt auf die Handlung und die Regisseur_innen an, ob und wie viele Charaktere aus vorherigen Episoden in späteren Episoden wieder auftreten. Es kann natürlich auch sein, dass das Serien-Produktionsteam Charaktere vorschlägt, die in der Episode vorkommen sollten, um einen Handlungsstrang fortzuführen oder wieder aufzugreifen.

Inspirationen und Figuren:

Die Nachbarschaft, der Kiez, sowie Mitglieder des Vereins und Gäste des Cafes sollen immer wieder in die Handlung verwoben werden. So entsteht eine aussergewöhnliche Mischung aus realen und fiktionalen Charakteren, Orten und Ereignissen. So können zum Beispiel immer wieder auftreten,…

Bedienung & Wirt

Sie können immer wieder in Erscheinung treten

Eine handvoll Coworker & Freelancer & Vereinsmitglieder (von nebenan)

Es ist wünschenswert, wenn auch reale Gesichter des Vereins in der Serie auftauchen. Diese können durch Schauspieler vertreten oder auch (bei Schauspielerischem Talent) selber auftreten.

Die Nachbarschaft/Stammkunden im Herman Schulz

Es ist erwünscht, dass auch Gesichter aus dem Kiez und dem Umfeld des creative office und Herman Schulz in der Serie ihren Auftritt bekommen.

Berliner/innen

Alle die sich als solche verstehen und die Stadt sonst noch bunt und lebendig machen können Inspiration der Serie sein und auch in der Handlung vorkommen.

 

Ort(e): (sortiert nach Priorität)

Herman Schulz – das öffentliche Wohnzimmer

In jeder Episode wird das Herman Schulz einen Handlungsort darstellen. Wie umfangreich, dass kann von Episode zu Episode ganz unterschiedlich sein.

Creative Office Coworking & Studios…

… stehen als Handlungsort zur Verfügung. Hier kann im Rahmen des Möglichen gedreht und arrangiert werden.

Finowstrasse (FHain) und Umgebung…

… sind als Handlungsorte erwünscht, da in der Serie auch der Kiez als Inspiration und Handlungsort dienen soll. Später kann sich das auch auf weitere Kieze ausdehnen.

Eigene (Indoor) Locations

Natürlich stehen auch Locations ausserhalb des Finowstrassen Kiezes zur Disposition. Besonders Drehorte innen.

 

Produktions Regelungen:

Die erste Staffel besteht aus 6 Episoden + Pilot. Jede Episode unterliegt in ihrer Produktion strengen zeitlichen Rahmenbedingungen und muss in 4 Wochen fertig produziert werden. Das sieht vor, dass für jeden Produktionsschritt 1 Woche (7 Tage) verbindlich sind. Als Produktionsschritte gelten Storyentwicklung, Vorproduktion, Dreh und Postproduktion. Dann gibt es eine exklusive Episoden-Premiere im Herman Schulz. Wann die ersten Episoden online gehen werden ist derzeit noch nicht entschieden. Der Vorteil des straffen Produktionsplans ist, das es schnell zu greifbaren Ergebnissen kommt und alle Regisseur nur für ein überschaubares Zeitfenster an die Produktion gebunden sind. Wie die 28 Produktionstage teamintern gehandhabt werden ist allerdings weitestgehend flexibel. Zu bedenken ist nur, dass es für die nachfolgende Episode leichter wird je früher kommuniziert wird, was in der aktuellen Episode geschehen wird und welches Element das Team/die Regie der kommenden Episode aufgreifen muss.

Wir stellen sicher, dass ihr das Herman Schulz – je nach Gewichtung der Handlung – in der Produktionswoche zur Verfügung gestellt bekommt. Dabei ist aber zu beachten, das wir das Cafe nicht für Dreharbeiten ganze Tage schliessen werden. Wünschenswert ist sogar das im laufenden (eingeschränkten) Betrieb gedreht wird, wenn die Folge Statisten vorsieht oder erlaubt. Es ist extrem wichtig das zwischen dem 4. – 7. Tag ein möglichst klares Storygerüst steht und mit dem Kernteam die Drehzeiten (in den creative office Räumen) abgestimmt werden. Natürlich limitiert dieses Konzept auch die Ansprüche an die Form und Drehbedingungen, aber das ist ähnlich dem 48 – 72 Stunden Film Wettbewerben auch das Konzept. Arrangiere Dich mit den Limitierungen. Was bei DOGMA ging, das geht auch bei uns. Und gemessen an 48 Stunden sind 28 Tage doch ganz schön komfortabel 😉

 

Warum solltest Du eine Episode drehen und worin liegt dein Vorteil ?

Die Serie bietet dir eine Plattform um mit deiner kurzen eigenen Geschichte Teil einer Grossen zu werden. Wir stellen Dir die Räume von creative office und vor allem das Café Herman Schulz als Drehorte zur Verfügung (im Rahmen des Möglichen). Du kannst Dich durch Handlung und Charaktere der vorherigen Episoden inspirieren lassen und diese weiterentwickeln, aber auch deine eigenen Charakter einbringen und “unsterblich” machen. Die Serie wird im Rahmen des immer grösser werdenden creative office und Flimmerzimmer Netzwerks öffentlich gemacht. Du profitierst durch dieses immer stärker werdende Netzwerk und der sich daraus ergebenden öffentlichen Wahrnehmung. Wir helfen Dir soweit notwendig und möglich auch in Produktionsfragen und werden perspektivisch auch Partner und Sponsoren ins Boot holen. Ausserdem unterstützt Du die Arbeit eines gemeinnützigen Vereins und die Förderung von Kreativen – vor allem Filmschaffenden und Filminteressierten, also auch Dich selbst.

Information & Kontakt:

production@creative-office.org

 

Produktion & Development Kernteam:

André Herrmann (Director/Producer)
Moritz Gerber (Script Doctor)
Georgina Foley (Production and Development)
André Kirchner (Consultant)